Verpackungsetiketten mit GS1-128-Barcode. Verpackungsetiketten mit GS1-128-Barcode.Verpackungsetiketten mit GS1-128-Barcode können Sie als A6-Rollen-Etikett drucken. Hier bekommen Sie Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker - falls die Transportinformationen langlebiger sein sollen. Drucker für Selbstklebeetiketten gibt es in unterschiedlichen Größen: Wer wenig Verpackungsetiketten mit GS1-128-Barcode druckt, ist gut mit einem Desktop-Drucker beraten - wer täglich große Mengen druckt wählt einen Produktionsdrucker. 

Desktop-Drucker für Verpackungsetiketten. Einige Desktop-Drucker für Verpackungsetiketten  verfügen nur über Farbbänder mit 72 oder 91 Meter Länge. Das ist recht wenig. Auch die Etiketten-Rollen beinhalten nur wenige Etiketten. Wählen Sie allerdings Drucker, die Ihnen die Möglichkeit bieten, Transferfolien mit einer Länge von bis zu 300 oderVerpackungsetiketten in der Logistik - hier erhalten Sie Infos in Bild und Ton 450 Metern sowie Etiketten-Rollen mit 200 mm Durchmesser verarbeiten zu können, ist ein Wechsel  nur selten erforderlich.

Verpackungsetiketten in der Logistik. GS1-128-Barcode ist mehr als nur ein Strichcode. Mit der 13-stelligen GS1-Nummer wird unternehmensübergreifend die Identifizierungen der Artikel und Güter jeglicher Herkunft (Konsumenten- und Handelseinheiten) ermöglicht. Die GS1-Nummer hat ausschließlich einen identifizierenden Charakter. Die Nummer, als GS1-128-Barcode dargestellt, wird also nicht zu Zwecken der Klassifizierung und/oder beschreibenden Informationen eingesetzt - sondern ausschließlich der Identifikation von Gütern und Artikeln. Die Internationale Artikelnumerierung (GS1) und das dazugehörige Strichcodierungssystem sind in Verbindung mit der amerikanischen UPC-Lösung ein weltweit anerkannter Standard.

GS1-128-Barcode auf Verpackungsetiketten gilt als Standard in der Logistik. Die im Barcode enthaltenen Daten müssen eindeutig interpretiert werden. Deshalb muß jedes Datenelement einen zwei- bis vierstelligen Datenbezeichner enthalten. Der Datenbezeichner ist den zu codierenden Informationen voranzustellen und muss sie von anderen Daten unterscheidbar machen. Damit werden nicht nur Pakete, sondern auch von der Palette bis zum Container weltweit eindeutig identifiziert. Diese Kennungen versetzen den Empfänger in die Lage, alle gelesenen Daten zu interpretieren und aufgrund eigener Anforderungen zu selektieren.

Jeder Kennung ist ein eindeutiges Format zugeordnet, wobei sowohl feste als auch variable Längen vorkommen können. Technische Basis auf den Verpackungsetiketten für den GS1-128-Barcode ist der Code128.

Der Standard des GS1-128-Barcode auf den Verpackungsetiketten definiert nicht nur eine einheitliche Syntax, sondern darüber hinaus eine einheitliche Semantik strichcodierter Information durch die Verwendung von Datenbezeichnern. Mit dem Datenbezeichner sind Bedeutung und Format des nachfolgenden Datenfeldes jedem an der Prozesskette Beteiligten bekannt; eine Verwechselung zwischen Sendungsnummer und einem zufällig an dem Packstück haftenden Artikeletikett ist ausgeschlossen, selbst wenn diese die gleiche Syntax, das Codealphabet des Code128, nutzen. Durch die Verwendung eines „Symbologieidentifikators“, dem SteuerzeichenVerpackungsetiketten mit GS1-128-Barcode. „FNC1“, ist jede Applikation eindeutig von Code-128-Anwendungen unterscheidbar.

Informationen zu Verpackungsetiketten. GS1 ist ein geschlossenes System für offene Anwendungen. Erst wenn ein Barcode allen in der Logistik hilft, kann man von einer guten Lösung sprechen. GS1 ist inzwischen ein Weltstandard für Identifikationsverfahren geworden. Der weltweite Einsatz von Nummernsystemen ohne Kollision erschließt die weltoffene Anwendung, so dass jedes Unternehmen diese nutzen kann. In seinem Kern besteht dieser "GS1-Standard" heute aus den großen drei Nummern- und Codiersystemen, der Internationalen Lokationsnummer (ILN), der Internationalen Artikelnummer (GS1), der Nummer der Versandeinheit (NVE (SSCC) ).

ILN = GLN –Globale Lokationsnummer

International Location Number ist eine 13-stellige Nummer, mit der Unternehmen oder einzelne Unternehmensteile weltweit eindeutig und uNVE (SSCC) rwechselbar identifiziert werden. Die ILN = GLN –Globale Lokationsnummer hat ein standardisiertes Format. GS1-128-Barcode innerhalb der Verpackungsetiketten bringt Vorteile und Nutzen:

NVE (SSCC) (Nummer der Versandeinheit) Die 18-stellige NVE (SSCC) im Transport-Etikett bildet das Herzstück des GS1-128-Barcode . Die NVE (SSCC) wurde zur einheitlichen Identifikation von Versandheinheiten (Colli und Transportgebinde genannt) entwickelt. Damit werden Arbeitsabläufe bei der Lieferung, der Verteilung und beim Warenempfang durch eine standardisierte Identifikations-Nummer unterstützt. Der Unterschied zur artikelbezogenen GS1 liegt darin, dass die NVE (SSCC) keine direkten Schlüsse auf den enthaltene Artikel zuläßt.

Verpackungsetiketten bringen Vorteile und Nutzen:

  • die Sendungsverfolgung wird vom Absender bis zum Empfänger transparent.GS1-128-Barcode innerhalb der Verpackungsetiketten
  • Speditionen und Frachtführer können ihre Abläufe im Verkehr von Sammelgut optimierten
  • Im Strichcode können wesentlich mehr Daten enthalten sein, als mit herkömmlichen 1D-Barcodes übermittelt werden. (z.B. Order- oder Auftragsnummern, Verfallsdaten, Chargengrößen).
  • durch Berechnung von Prüfziffern werden Lesefehler vermieden.
  • mit der Erfassung des Barcodes kann die Vollständigkeit einer Sendung sofort festgestellt werden.

Inhalte der GS1-128-Barcode innerhalb der Verpackungsetiketten:

In einem GS1-128-Barcode können mehr als 40 verschiedene Datenelemente in Form des internationalen Strichcode-Konzepts dargestellt werden. Folgende Informationen können in dem Barcode übermittelt werden.:

  • Identifikation (z.B. GS1, NVE (SSCC) ) Warenrückverfolgung (z.B. NVE (SSCC) , Los-/Chargennummer)
  • Datumsangaben (z.B. Produktionsdatum, Verfalldatum)
  • Maßeinheiten (z.B. Gewichtsangabe in Kilogramm)
  • Angaben zur Bestellung des Warenempfängers
  • Identifikationsnummer des Warenempfängers
  • Interne Informationen

Damit jeder GS1-128-Barcode mit Standard-Scannern wieder erfasst werden kann, darf die Länge Verpackungsetiketten bringen Vorteile und Nutzeneinschließlich der Hellzonen 165 mm nicht überschreiten. Zum sicheren und genormten Übertragen der Nutzdaten wurde die maximale Anzahl auf höchstens 48 Nutzdatenzeichen begrenzt. Auch sollte die Darstellung 35 Symbolzeichen nicht überschreiten. Darin sind alle Hilfszeichen enthalten. Wird dieser Wert überschritten, besteht die Gefahr, dass der Barcode zu groß wird und nicht mehr erfasst werden kann.

  • Maximale Länge: 165 mm
  • Maximal 35 Symbolzeichen
  • Maximal 48 Nutzdatenzeichen

Gerne stellen wir Ihnen eine Große Auswahl an Drucker für Verpackungsetiketten vor: Vielseitige Anschlussmöglichkeiten und Kompatibilität. Drucker sollen funktionell und besonders wirtschaftlich sein.

Als Lösung für den Drucker Ihrer Verpackungsetiketten empfehlen wir Ihnen:

THERMOjet4e PLUS - Ihr neues PCL5-Drucksystem

Der THERMOjet4e PLUS ist das Nachfolgemodell des seit vielen Jahren beliebten THERMOjet4e PLUS Etikettendrucker mit SpenderTHERMOjet4e.

 

Der PCL kompatible Alleskönner unter den Barcode-Etikettendruckern

  • Der THERMOjet4e PLUS ist ein echter Alleskönner. Mit hoher Geschwindigkeit druckt er auf Typenschildern, ebenso wie auf Kunststoff-Materialien oder Papier-Etiketten. Durch die optimale Abstimmung der Transferfolie auf das zu bedruckende Material und die variable Einstellung der Andruckstärke des Druckkopfes erzielen Sie ein dauerhaft beständiges und hochwertiges Druckbild, welches Ihren individuellen Anforderungen entsprechend abriebfest bzw. witterungs- und chemikalienbeständig sein kann.

BenutzerfreundlichkeitDer THERMOjet4e PLUS ist kompatibel zu Standard-Laserdruckern

  • Unser THERMOjet4e PLUS zeichnet sich auch durch eine sehr einfache und komfortable Handhabung aus. Neben dem übersichtlichen Bedienfeld mit LCD-Grafikdisplay, welches Statusmeldungen und die Menüführung 2-zeilig mit jeweils 16 Stellen darstellt, sorgt der seitlich offene Zugang zu der Media- bzw. Transferfolienführung für ein schnelles und effektives Arbeiten. Ein Materialwechsel ist somit einfach und problemlos durchzuführen. Ebenso einfach sind der Druckkopf und die Druckwalze zu wechseln und dies ohne das Sie dafür Werkzeug oder gar einen Servicetechniker benötigen.

Druckqualität

  • Durch die Auflösung von 300 dpi erfolgt Ihre Druckausgabe mit einer hervorragenden Qualität, was zusätzlich durch die variable Druckeinstellung unterstützt wird. Deren Justage erfolgt bedienerfreundlich, ebenfalls ohne die Erfordernis eines Technikereinsatzes, einfach durch eine Einstellschraube. THERMOjet4e PLUS zeichnet sich durch ein robustes Industrie-Design ohne Kompromisse aus

Funktionalität

  • Der THERMOjet4e PLUS zeichnet sich durch ein robustes Industrie-Design ohne Kompromisse aus und überzeugt darüber hinaus mit seinen durchdachten Ausstattungsmerkmalen wie dem aufklappbaren Druckmodul für die Materialführung, dem anwenderfreundlichen Bedienfeld und einem variabel einstellbaren Etikettensensor. Sie können sowohl Endlosmaterial von der Rolle, als auch z-gefaltetes Material verarbeiten. Selbstverständlich kann unser Etikettendrucker sowohl als Thermotransferdrucker als auch zum Druck von Thermodirekt-Material eingesetzt werden. Bei der Verwendung von Material mit rückseitiger Blackmark-Kennzeichnung, also z. B. im Ticketbereich benötigen Sie lediglich den optionalen Reflex-Sensor um die einwandfreie Identifikation Ihrer Belege sicherzustellen.

Jetzt anrufen und Vorteile nutzen

Optionen für dieses Drucksystem:

  • Cutter

  • Etikettenspende-Funktion

  • Spende-Funktion mit Aufwicklung des Trägermaterials, 

  • Etiketten-Aufwickler.

Vielseitigkeit

  • Eine Vielzahl von Ausgabe-Optionen, wie Schneider, Spender *) und Aufwickler, THERMOjet4e PLUS mit Vielzahl von Ausgabe-Optionen, wie Schneider, Spender *) und Aufwicklerermöglichen es Ihnen das Gerät entsprechend Ihrer individuellen Arbeitsplatzanforderungen und Prozeßabläufe auszustatten und bieten Ihnen ein Maximum an Flexibilität in Bezug auf die Weiter- und Nachverarbeitung Ihrer Etiketten. *) Die Spendevorrichtung ist aktuell noch nicht verfügbar !
  • Wenn Sie den Etikettendrucker mit einem Cutter ausstatten kann der Schneidevorgang entweder am Ende eines kompletten Druckjobs ausgeführt werden oder auch Beleg für Beleg einzeln separiert werden. Durch den Rotations-Mechanismus des Schneiders werden am Messer zurückbleibende Klebereste beim nächsten Schnitt abgeschält. Somit bleibt das Rundmesser über lange Zeit, ohne Eingriffe, einwandfrei funktionsbereit.
  • Die Spendevorrichtung in Verbindung mit dem internen Rewinder, für das Aufwickeln des verbleibenden Trägermaterials, ist ideal wenn das Etikett direkt nach dem Druck von Ihrem Mitarbeiter auf das auszuzeichnenden Gut aufgebracht werden soll. Durch eine Sensorik wird sichergestellt, daß erst wenn das aktuelle Etikett abgenommen wurde, das nächste Etikett gedruckt und bereitgestellt wird. Dabei wickelt der interne Rewinder das Trägermaterial der Etiketten parallel zum Spenden wieder auf. Somit müssen Ihre Mitarbeiter nicht manuell das Restmaterial abreißen, sondern entfernen in einem Arbeitsgang, z. B. beim einlegen einer neuen Etikettenrolle oder eines Transferbandes, eine komplette THERMOjet4e PLUS Rolle mit dem verbleibenden Restmaterial.

Integrationsfähigkeit

  • Unser THERMOjet4e PLUS läßt sich über seine reichhaltige standardmäßige Schnittstellen-Ausstattung mit USB und Ethernet Anschluß, sowie den optionalen RS 232 bzw. 422, problemlos in Ihre Prozeßabläufe und System-Umgebungen einbinden. Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten der Integration in IHRE individuelle System- und Emulations-Landschaft.

Kompatibilität

  • Der THERMOjet4e PLUS ist kompatibel zu Standard-Laserdruckern. Ihre unter PCL5 generierte Druckausgabe die auf einem Laserdrucker funktioniert, kann von unserem Drucker, ohne Anwendungseingriffe, 1 zu 1 übernommen und ausgegeben werden. Sie ersparen sich somit einerseits ein zusätzliches Programmiersystem für Ihre Barcode-Etiketten und drucken, auch langfristig investitionssicher, mit einem tatsächlichen (Welt)Standard. Darüber hinaus steht Ihnen eine Vielzahl weiterer Emulationen standardmäßig bzw. optional zur Verfügung. Sie können nicht nur Barcodes intelligent und dynamischTHERMOjet4e PLUS ist kompatibel zu Standard-Laserdruckern gestalten, sondern auch unterschiedliche Etiketten-Layouts, Firmenlogos und sonstige Grafiken, in dem standardmäßigen Flash-Speicher resident, also stromausfallsicher hinterlegen und dann flexibel, mit Ihren Nutzdaten gemischt, ausgeben. Wenn Ihre Daten aus einer Windows-Umgebung kommen, werden diese von diesem System aufgrund seines controllerseitigen RISC-Prozessors extrem schnell aufbereitet und ausgegeben.

Und Sie bekommen viele Optionen für den THERMOjet4e PLUS: Cutter, Etikettenspende-Funktion, Etikettenspende-Funktion mit Aufwicklung des Trägermaterials, Etiketten-Aufwickler.THERMOjet4e PLUS mit sehr gutem Bedienerkomfort beim Material- und Folien-Wechsel

THERMOjet4e PLUS als Stand-Alone-Anwendung. Diesen Etikettendrucker bekommen Sie auch als Stand-Alone-Drucksystem, so dass Sie ohne PC- oder Netzwerk-Verbindung etikettieren können.

  • Druckgeschwindigkeit bis zu 150 mm pro Sekunde
  • Bedienerführung über ein mehrsprachiges LCD-Display
  • robustes Industrie-Drucksystem für Materialformate bis zu 120 mm Breite und eine Druckbreite von bis zu 105 mm, mit Sichtfenster
  • sehr guter Bedienerkomfort beim Material- und Folien-Wechsel durch die seitlich offene Materialführung für optimalen Zugang 
  • hohe Druckqualität durch einen Flat-Head Druckkopf mit 300 x 300 dpi THERMOjet4e PLUS - bequemer Material-Wechsel
  • intelligente und variable Barcode-Aufbereitung im Drucker
  • Arbeitsspeicher mit 64 MB und zusätzlich 16 MB Flash Speicher, davon 1 MB Flash Speicher für die residente Hinterlegung von Etiketten Layouts und Grafiken bereits im Standard nutzbar (optional bis zu 4 MB erhältlich)
  • Emulationsvielfalt mit über 18 simultanen Emulationen standardmäßig zusätzlich zu PCL auch ZPL, Epson FX, IBM Proprinter und Diablo 630 bzw. optional Printronix IGP, Datamax, Kyocera Prescribe u.v.a.zur komfortablen und problemlosen Einbindung in IHRE Umgebung
  • Simultane Schnittstellen-Administration für die Standard-Schnittstellen Centronics parallel, USB 1.1 und Ethernet 10/100 Mb
  • Optimale SAP® -Kompatibilität durch PCL-Laserdruck-Emulation
  • variabel einstellbarer Mediensensor für flexibles Material-Handling

 

Flexibilität

 .  

 info@barcode-druck.de

 

Sie haben Fragen zu Drucker / Etikettendrucker: Barcode-Druck.de hat wichtige Infos für Sie:

 

Bei Auflösung, Druckgeschwindigkeit, Arbeitsspeicher, Schnittstelle und Sprache/Treiber sind alle Drucker ähnlich oder gleich.

Vergleichen Sie jetzt die wesentlichen Punkte.

Mal abgesehen von einem GUTEN Preis erhalten Sie von Barcode-Druck.de Antworten zu den wirklichen Unterschieden.

 

Kontaktieren Sie uns

Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen oder fordern Sie ein Angebot an.  

Sie haben Fragen ?

  • Sie möchten mehr Infos ?
  • Sie möchten ein Angebot ?
  • Dann rufen Sie jetzt an

Tel. (+49) 6182 / 7865-0

Fax (+49) 6182 / 7865-50
E-mail info@barcode-druck.de

 

 

. . 

 

 

Informieren Sie sich mit den nachfolgenden Links zu verschiedenen Anwendungen:

 

 

 

 

 

 

 

Sehen Sie sich bitte auch die nachfolgenden Links zu Drucksystemen an:   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehen Sie sich bitte auch die nachfolgenden Links an: 

http://www.citizen-drucker.de/
http://www.seiko-drucker.de/
http://www.psi-drucker.de/
http://www.endlos-laserdrucker.de/
http://www.vollfarb-etikettendrucker.de/
http://www.ipds-etikettendrucker.de/
http://www.logistik-drucker.de/
http://www.pcl-etikettendrucker.de/
http://www.drucker-pflege.de
http://www.label-druck.de/
http://www.sap-etikettendrucker.de

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SA.S.S. Datentechnik AG

Drucker + Service + mehr